Suche
  • Tel.-Nr.: 030 / 863 20 27 80
  • Fax-Nr.: 030 / 863 20 27 98
Suche Menü

Herzlich Willkommen Dr. Franz Ruppert,

wir freuen uns, einen renommierten Psychologie-Professor mit Schwerpunkt Psychotraumatologie in unseren Reihen begrüßen zu dürfen. Der 1957 in Eichstätt geborene Bayer hat eine Professur an einer Fachhochschule und praktiziert als psychologischer Psychotherapeut in München. Dr. Franz Ruppert entwickelte die identitätsorientierte Traumatherapie, die er im In- und Ausland unterrichtet. Neben zahlreichen Publikationen veranstaltet er Fachkongresse, um sich mit Berufskollegen weltweit auszutauschen.

Ein bedeutendes Werk von Dr. Franz Ruppert ist: „Wer bin ich in einer traumatisierten Gesellschaft?“. Darin beschreibt er die Dynamik, die zwischen Tätern und Opfern entstehen kann. Opfer werden als Erwachsene oft selbst zu Tätern und wiederholen u.a. an ihren eigenen Kindern unbewusst ihre traumatischen Kindheitserfahrungen. Ganze Gesellschaften können auf diese Weise in eine Abwärtsspirale geraten. Ein Neuanfang ist laut Dr. Ruppert nur möglich, indem die Betroffenen bereit sind, sich ehrlich mit sich selbst, ihrer Psyche und ihrem eigenen Opfer- wie Tätersein auseinanderzusetzen.

In seinem sehr persönlich gehaltenen neuesten Buch „Ich will Liebe, Wahrheit und Sicherheit“ beschreibt Dr. Franz Ruppert, wie er im März 2020 zunächst solidarisch für die Pandemiebekämpfung eintrat.  Nach einiger Zeit fielen ihm jedoch die ersten Unstimmigkeiten ins Auge. Wie konnte die gesamte Weltbevölkerung von der WHO und den Regierungen mit einem Schlag als krank definiert werden? Welchen Sinn macht es, Menschen gezielt in Angst und Schrecken zu versetzen, wenn es doch um unser aller Gesundheit gehen soll? Oder geht es letztlich nur darum, das Großprojekt „Impfen der gesamten Weltbevölkerung“ in die Tat umzusetzen? Wer hat sich das ausgedacht und wer verdient daran? Wer muss dafür den Preis mit seiner Gesundheit oder gar seinem Leben bezahlen? Mit Schrecken beobachtet wer, wie lieblos mit der Bevölkerung dabei umgegangen wird, wie die Demokratie immer weiter ausgehöhlt wird, wie Wissenschaft und Presse sich kritiklos in den Dienst dieser Politik stellen, Lügen als Wahrheiten verkauft werden und ringsherum Chaos statt Sicherheit entsteht. Dieser Weg führt seines Erachtens nicht in eine bessere „neue Normalität“, sondern geradewegs in eine kollektive Selbstzerstörung der Menschheit.

Lieber Dr. Franz Ruppert, wir freuen uns sehr, dass Du nun bei uns Mitglied bist und heißen Dich in unserer Partei dieBasis herzlich willkommen.

„Eine gesunde Psyche kann unterscheiden zwischen 
ICH, DU und WIR,
Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft,
Wahrnehmungen und Projektionen,
Innen und Außen,
liebevollem Sein und unerfüllbaren Sehnsüchten,
sinnlicher Lust und sexueller Gier,
Realitäten und Illusionen,
Machbarem und Unerreichbaren,
Leben, Überleben und Tod 
sie ist in sich glücklich und wünscht anderen dieses Glück.”

(Professor Dr. Franz Ruppert)

Foto: Victoria Knobloch
Dr. Franz Ruppert
Fotografiert von Victoria Knobloch