Suche
  • Tel.-Nr.: 030 / 863 20 27 80
  • Fax-Nr.: 030 / 863 20 27 98
Suche Menü

RA Dirk Sattelmaier wird Mitglied bei „dieBasis“

RA Dirk Sattelmaier wird Mitglied bei „dieBasis“

Köln – 16.01.2021. Die Basisdemokratische Partei Deutschland, kurz „dieBasis“, bekommt ein weiteres, prominentes Mitglied, den RA Dirk Sattelmaier aus Köln. Sattelmaier ist Vorsitzender des Vereins „Anwälte für Aufklärung e.V. “, welcher sich zum Zwecke der Förderung des demokratischen Staatswesens gegründet hat.

Der in Köln geborene und dort seit 18 Jahren in eigener Kanzlei tätige Rechtsanwalt Dirk Sattelmaier, ist im Januar 2021 der Partei „dieBasis“ beigetreten. Damit will er seine anwaltliche Arbeit im Bereich der Bürgerrechte auch politisch weiterführen. Es sei deutlich geworden, so Sattelmaier, „dass das derzeitige Regierungshandeln in Deutschland gravierende verfassungsrechtliche Fragen und Probleme aufwirft, die möglicherweise die freiheitlich-demokratische Grundordnung nachhaltig gefährden“. Sattelmaier ist vor allem als Strafverteidiger tätig. Er ist 1.Vorsitzender des „Anwälte für Aufklärung e.V.“. Der 2020 gegründete Verein hat es sich nach eigenen Angaben zur Aufgabe gemacht, auf verfassungsrechtlich relevante Fragen und auch Probleme hinzuweisen, welche derzeit vor allem in Bezug auf die weitreichenden Anti-Corona-Maßnahmen gehäuft auftreten. 

Nathalie Sanchez Friedrich, Stellvertretende Vorsitzende von „dieBasis“ Landesverband NRW, begrüßt den Beitritt Sattelmaiers zur Partei als weitreichendes Signal: „RA Sattelmaier bedeutet für uns nicht nur eine Verstärkung der anwaltlichen Expertise. Sein Beitritt ist auch ein Zeichen für weitere Anwälte, sich nicht nur juristisch, sondern auch politisch für den Schutz der Bürgerrechte zu engagieren.“ 

Im vergangenen Jahr hatten sich bereits die Anwälte der Stiftung Corona-Ausschuss zur Partei „dieBasis“ bekannt. Nun ist mit Sattelmaier auch ein prominentes Mitglied der Anwälte für Aufklärung hinzugekommen. Der Pressesprecher des Landesverbandes NRW, Axel Susen, kommentiert: „Allein das zeigt, dass unsere junge Partei hier ganz klar Stellung nimmt für den Schutz unseres Grundgesetzes, auch und gerade in der Krise.“

Nach oben scrollen