Landesverband der Partei dieBasis hat sich in Hamburg gegründet

Am 19. Dezember 2020 wurde der Landesverband Hamburg der Basisdemokratischen Partei Deutschland, kurz dieBasis Hamburg, gegründet. 

Bundesweit besteht die neue Partei seit Juli 2020. Sie wendet sich gegen die massiven Freiheitsbeschränkungen durch die Corona-Maßnahmen der Bundesregierung und bezweifelt deren Verhältnismäßigkeit, vor allem in Bezug auf die umfangreichen wirtschaftlichen, gesundheitlichen und sozialen Schäden, die dabei entstehen. Sie setzt sich für stärkere Mitspracherechte für alle Bürger durch direkte Demokratie ein. 

Die Gründungsveranstaltung des Landesverbandes, der sich nunmehr für die bürgerlichen Freiheiten in der Hansestadt einsetzen wird, fand im berühmten Hamburger Musikclub Große Freiheit 36 statt. 

Der Veranstalter setzte dabei alle Hygiene-Auflagen um, wovon sich eine Polizeikontrolle vor Ort auch überzeugt hat.

Von den knapp 70 Gründungsmitgliedern wurde ein elfköpfiger Vorstand gewählt, so dass die Landespartei nun ihre Arbeit aufnehmen kann. In den nächsten Wochen werden die Parteimitglieder nach aktiven Formen suchen, um den Stimmen der Hamburger Bürger mehr politische Wirksamkeit zu verleihen. Der Ansatz der direkten Demokratie wird sich neben der Diskussion der aktuellen Maßnahmen durch alle politischen Themenbereiche ziehen.