Erster Ordentlicher Bundessparteitag von dieBasis

Am vergangenen Wochenende fand unser erster Ordentlicher Bundesparteitag statt. Hier wurde uns allen deutlich, dass Basisdemokratie immer wieder eine Gratwanderung ist: zwischen Infektionsschutz und Menschlichkeit, Herz und Verstand, Zeitdruck und Redebedarf und vor allem zwischen alten Strukturen, Denkmustern und Neuem.

Hannover 2021

Ein großes Dankeschön an uns alle! An alle, die aktiv vorbereitet haben, dabei waren und später wieder aufgeräumt haben. Viele von euch haben auch online teilgenommen. Danke an diejenigen, die zu Hause geblieben sind, damit wir die an das Hygienekonzept gestellten Anforderungen erfüllen konnten.

Wir alle konnten spüren, dass wir den Wandel voranbringen. Vor allem am ersten Tag konnten wir lernen, dass es nicht einfach ist, die vier Säulen konsequent zu leben, insbesondere die der Achtsamkeit. So manche Emotion musste den formellen Anforderungen und dem Zeitdruck weichen.

Der erste Tag begann mit der Eröffnung durch unseren nun ehemaligen Vorsitzenden Frank Roedel sowie einer erdenden Meditation der AG Gesundheit. Dann folgte eine flammende Rede von Prof. Dr. Martin Schwab, und für die Teilnehmer begann die Arbeit: Die Tagesordnung sowie die Wahl- und Geschäftsordnung mussten aktualisiert und optimiert werden.

BuPa 2021
Abstimmgerät

Das elektronische Abstimmsystem erleichterte 650 Teilnehmern, die an beiden Tagen vor Ort waren, sowie allen online teilnehmenden den Wahlvorgang und ermöglichte dadurch insgesamt 1.100 Mitgliedern eine Abstimmung. Dort, wo zwingend geheim gewählt werden musste, wie bei der Wahl der Vorstandspositionen, wurden Stimmungsbilder eingeholt. So konnten wir alle Mitglieder einbeziehen. Dies ist gelebte Basisdemokratie, die es so in keiner anderen Partei gibt.

Nach dem informativen Rechenschaftsbericht von Editha Roetger, stellvertretende Schatzmeisterin, verabschiedeten wir unseren Gründungsvorstand mit Jubel und großem Applaus. Constanze Clauss, Visionärin des Landesverbandes Berlin, dankte dem Gründungsvorstand im Namen aller für 295 Tage vollen Einsatz, für Engagement und Herzblut, das in dem Aufbau der Partei steckt. Ihnen sei es unter anderem zu verdanken, dass aus 45 Gründungsmitgliedern in kürzester Zeit über 11.000 Mitglieder wurden.

Im Verlauf des ersten Tages wurde deutlich, dass Basisdemokratie und der damit verbundene Austausch viel Zeit erfordern und zwei Tage kaum ausreichen. Zudem erschwerte die elektronische Stimmabgabe das gewünschte und erforderliche Konsensieren. Wir haben dies aufgenommen und werden Informationen und Inhalte für eine Vorkonsensierung von zu treffenden Entscheidungen und die technische Begleitung deutlich optimieren.

Am Ende des ersten Sitzungstages konnten wir die Geschäfts- und Wahlordnung verabschieden sowie die Änderung eines Paragraphen der Satzung besprechen. Der Tag war für einige unbefriedigend, erschöpfend, verwirrend und manche sahen gar den Geist der Basis zurücktreten. Gerade dadurch haben wir alle am ersten Tag viel gelernt. So setzte ein innerer Wandlungsprozess ein. Persönlich wohl ebenso wie innerhalb der Gemeinschaft, und wir nehmen diese Lehre in Dankbarkeit an.

Wir haben uns darauf geeinigt, die geplante Satzungsänderung zu vertagen und die wichtige Wahl des Bundesvorstandes vorzuziehen. Viviane Fischer, die direkt von der friedlich verlaufenden Großdemonstration in Kassel kam, schaute auf einen kurzen Besuch vorbei, motivierte und bestärkte uns.

Spontane Redner und natürlich Dirk Sattelmeier und Markus Haintz sorgten für Ermutigung und positive Stimmung. Zahlreiche, großartige Kandidaten stellten sich für die zu besetzenden Positionen zur Wahl. Eine Auswahl zu treffen, fiel nicht leicht. Nach über zehn Stunden konnten wir 15 neuen Teammitgliedern im Vorstand gratulieren.

Der neue Bundesvorstand (v. l.): Alexander, Sabine, Andrea, Oliver, Diana,
Andreas, Viola, Thomas, Dagmar, John, Neeltje, David, Holger und Harald
  • Unsere Vorsitzdoppelspitze
    Diana Osterhage und Dr. Andreas Baum
  • Unsere Stellvertretung Vorsitz
    Oliver Schlutz und Dagmar Knuth
  • Unsere Schatzmeisterin
    Sabine Langer
  • Unser stellvertretender Schatzmeister
    John Stopfkuchen
  • Unsere Säule der Freiheit
    Andrea Henning
  • Unsere Säule der Machtbegrenzung
    Alexander Harm
  • Unsere Säule der Achtsamkeit
    Viola Schäfer
  • Unsere Säule der Schwarmintelligenz
    Thomas Heckmann
  • Unsere Querdenkerin
    Vicky Richter
  • Unser Visionär
    Holger Thiessen
  • Unsere stellvertretende Visionärin
    Neeltje Willemsen
  • Unsere Beauftragten für Medien & Kommunikation
    Dr. Harald von Herget & David Claudio Siber

Wir freuen uns sehr über diesen vielseitigen und ausgewogenen Vorstand. Seine Mitglieder sind 17 bis 66 Jahre alt, sieben Frauen und acht Männer. So treten sie nun die nächsten zwei Jahre gemeinsam mit der Basis den Weg zu anstehenden Landtagswahlen, zur Bundestagswahl und dem gesamten politischen Wirken in der Zeit danach an. Mit großer Motivation und dem Willen zur Veränderung schauen wir in die Zukunft.

Danksagungen:

Vielen Dank an die Menschen:

– … die gerne persönlich zum BuPa gekommen wären und sich dann doch für die online Variante entschieden haben. Ohne euch hätten wir das unter den Auflagen kaum schaffen können. So konnten wir aber sicherstellen, dass alle vor Ort einen Platz fanden.

– … die zum BuPa gekommen sind und die beiden anstrengenden Tage durchgehalten haben.

– … die zum BuPa gekommen sind, obwohl sie andere Termine hatten und leider auch nicht bleiben konnten.

– … ohne die der BuPa niemals so erfolgreich verlaufen wäre, die als Helfer bei Wind und Wetter durchgehalten haben.

– … die trotz innerer Widerstände die Masken aufgesetzt haben, damit wir die strengen Auflagen erfüllen konnten.

– … die den Saal professionell gestaltet haben, beim Auf- und Abbau geholfen haben.

– … die im Presseteam für die anwesenden Medienvertreter dieBasis vertreten haben und jederzeit kompetente Ansprechpartner waren.

– … der Technik und des Marketings! Die Hintergründe auf der LED-Wand waren professionell und eindrucksvoll.

– … die die vielen Satzungsentwürfe eingereicht haben und an die Satzungs-Kommission, die das bearbeiten musste.

– … die das Tagespräsidium mit Leben gefüllt haben.

– … die die Verantwortung für die Wahlleitung übernommen haben.

– … die kandidiert haben.

– … des Orga-Teams, das diese Veranstaltung umsichtig und professionell geplant und begleitet hat.

– … des Teams von Filmern und Fotografen, die uns großartige Bilder und Filme zur Verfügung stellen werden.

Zum Schluss möchten wir uns natürlich auch bei unserem Solotrompeter Toni, der stets aufmerksamen Security und dem Hallenbetreiber des „Star Event“ mit seinem Team bedanken.

Und noch eines: Es tut uns für all jene unter euch leid, die aus technischen Gründen online nicht dabei sein konnten. Gerade weil ihr um der Sache und des Ergebnisses willen verzichtet habt. Danke für eure Achtsamkeit.