Handwerker für den Frieden

Aufruf der AG Frieden

DieBasis Dessau ruft zur Friedensdemonstration „Handwerker für den Frieden“ in Berlin auf

1. Oktober, 13 Uhr (Alexanderplatz)

Es wird immer deutlicher: Im Konflikt zwischen der Ukraine und der Russischen Föderation stellt sich unsere Regierung in völlig unzulässiger Weise auf die Seite einer Kriegspartei, anstatt ihrer Verpflichtung zu Diplomatie und Frieden fördernder Vermittlung nachzukommen. Ebenso deutlich wird, dass es sich in Wirklichkeit um einen Stellvertreterkrieg zwischen den USA und Russland handelt.

Die ukrainische Regierung führt seit 2014 mit einer sogenannten „Anti-Terror-Operation“ Krieg gegen die eigene Bevölkerung im Osten des Landes, dem bis Februar 2022 bereits mindestens 5000 Zivilisten zum Opfer fielen. Nach dem Eintritt der Russischen Föderation in diesen Krieg leidet wiederum die Zivilbevölkerung in den umkämpften Gebieten im Osten am meisten unter dem Konflikt. Sie verzeichnet täglich neue Todesopfer, zusätzlich zu dem täglichen Sterben ukrainischer und russischer Soldaten.

Anstatt sich für die Umsetzung der Minsk II Vereinbarungen und eine Beendigung des Blutvergießens mit allen zur Verfügung stehenden diplomatischen Mitteln tatkräftig einzusetzen, liefert unsere Regierung, finanziert von Steuergeldern, immer schwerere Waffensysteme und zieht uns immer weiter in den Krieg hinein.

In diesem Krieg verlieren wir alle!

Die verfügten Sanktionen gegen die Russische Föderation entpuppen sich immer dramatischer als Bumerang. Eine 50jährige Gas- und Ölpartnerschaft wurde ohne Alternativkonzept von einem Tag auf den anderen beendet, obwohl es nicht den geringsten Effekt auf das Kriegsgeschehen in der Ukraine hat. Das gefährdet unsere Energieversorgung und verschärft die Preiserhöhungen in diesem Sektor.

Die explodierenden Preise haben aber noch weitere Ursachen:

Die sogenannte Energiewende ist gescheitert.

Langfristig preisgesicherte Versorgungsverträge wurden aufgehoben und der Spekulation auf marktradikalen Handelsplätzen ausgeliefert.

Mit diesen und noch einigen anderen politische Fehlentscheidungen gefährdet unsere Regierung große Teile der Bevölkerung, den wirtschaftlichen Mittelstand und das industrielle Rückgrat der deutschen Wirtschaft in ihrer Existenz.

DieBasis Dessau hat zu einer großen Protestkundgebung der Kreishandwerkerschaft in ihrer Stadt mit aufgerufen. Für den 1. Oktober ist eine weitere Protestkundgebung in Berlin geplant.

Die bundesweite Arbeitsgemeinschaft Frieden dieBASIS unterstützt den folgenden Aufruf und bittet um zahlreiche Teilnahme.

Als Redner tritt Karl Krökel – Kreishandwerksmeister Anhalt Dessau-Roßlau auf, es folgen die Statements der Obermeister.

Details im beigefügten PDF:

dieBasis AG Frieden unterstützt diese Demonstration und hofft auf zahlreiche Teilnahme.

Hier ein Link zum Landesverband Sachsen-Anhalt zu diesem Thema:
https://diebasis-st.de/allgemein/pressemitteilung-veranstaltung-handwerker-fuer-den-frieden-vom-28-08-2022-in-dessau-rosslau-es-ist-viertel-nach-12-zeit-fuer-friedensverhandlungen/

 

Kontakt zur Redaktion der Basis: redaktion@diebasis-partei.de