Suche
  • Tel.-Nr.: 030 / 863 20 27 80
  • Fax-Nr.: 030 / 863 20 27 98
Suche Menü

Neue Perspektiven in der Politik

Wir sind mehr als die Ämter, die wir hier ausfüllen. Wir entwickeln Visionen und packen an! Wir haben Fähigkeiten und Talente, die wir nutzen um uns alle weiterzubringen. Wir sind ein großes Netzwerk an politikbegeisterten Menschen.

Gemeinsam zeigen wir neue politische Möglichkeiten auf.  


Viviane Fischer
• Rechtsanwältin und Volkswirtin
• Wirtschaftsrechtlerin in Berlin
• aktiv im Grundrechtsschutz
• Petition vom 27.03.2020: Führen Sie die Baselinestudie durch – endlich saubere Corona-Daten

„Den Kern unseres Grundgesetzes bilden die Menschenwürde und die Freiheit.“

Viviane Fischer


Prof. Dr. Ulrike Kämmerer, Biologin mit 30 Jahren Laborerfahrung in der universitären medizinischen Forschung. Diplomarbeit in Virologie, Promotion über Virusnachweise bei Herzmuskelerkrankungen mittels RT-PCR, Habilitation im Bereich Reproduktions-Immunologie, seit 10 Jahren Apl. Professorin, durchgehend in der klinischen Laborforschung und aktuell (vor Corona) vor allem mit Stoffwechsel von Immun- und Tumorzellen und Ernährung von Krebspatienten beschäftigt. Im Zweitberuf Rettungsassistentin und langjährige ehrenamtliche Tätigkeit in einer großen Hilfsorganisation.

Nur was Wissen schafft – ist Wissenschaft. Wir brauchen eine komplette Änderung des Verhältnisses von Wissenschaft zu Politik – weg von eminenzbasiert hin zu evidenz- und konsensbasiert.

Ulrike Kämmerer


Frau Dr. Griesz-Brisson ist Neurologin und betreibt eine Gutachter-Praxis in Mühlheim sowie eine neurologische Praxis in London. 

Bitte liebe Kollegen, wir müssen alle aufwachen. Wir selbst sind verantwortlich, für das, was wir denken, nicht die Medien. Wir sind verantwortlich für das, was wir tun, nicht unser Chef. Wir alle sind verantwortlich für das, was in unserem Land geschieht. 

Das Gebot der Stunde ist Eigenverantwortung!


Dr. Reiner Fuellmich, LLM., Rechtsanwalt in Deutschland und Kalifornien mit 26 Jahren Erfahrung als Prozessanwalt mit Großkonzernen wie Deutscher Bank, VW und Kühne & Nagel, die sich über dem Gesetz wähnen. Außerdem langjährige Tätigkeit an der Forschungsstelle für Arzt und Arzneimittelrecht der Universität Göttingen und Mitglied in den Ethik Kommissionen der Universitätskliniken Göttingen und Hannover.

Wenn Unsinn zu Recht wird, dann wird Politik zur Pflicht.

Dr. Reiner Fuellmich

David Claudio Siber studierte an den Universitäten Innsbruck und Kiel Politikwissenschaften und Kulturwissenschaften.
Er setzt sich seit März diesen Jahres für eine demokratische und verhältnismäßige Lösung der Coronakrise ein, zuerst innerhalb seiner früheren Partei und in zwei Ausschüssen bei Bündnis 90/ die Grünen, seit August nun als politischer und gesellschaftlicher Aktivist, Redner. Der Wechsel zur Partei „dieBasis“ war ein wichtiger Schritt hin zu politischer Selbstbestimmung und Wirksamkeit um bessere demokratische Lösungen für Deutschland zu ermöglichen und aktiv zu gestalten.

David Claudio Siber – Beauftragter für Kommunikation und Medien

„Wir müssen Demokratie neu denken. Politik muss sich wieder auf die Bedürfnisse der Wähler fokussieren. Sie muss ihre Macht für die Bürgerinnen gebrauchen und nicht gegen sie, indem sie sich über das Grundgesetz stellt und Politikerinnen als Lobbyismus-Beauftragte wirtschaftliche Interessen vertreten, weil das finanziell in ihrem Sinne ist. Dafür setze ich mich hier bei der Partei und mit der Partei zusammen ein.“

David Claudio Siber

Prof. Dr. Martin Schwab
Seit 17 Jahren Jura-Professor, 2003-2015 an der Freien Universität Berlin, seit 2015 an der Universität Bielefeld, Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Verfahrens- und Unternehmensrecht.

„Die größte Gefahr für die Demokratie ist die Allianz von Macht und Geld.“

Martin Schwab

Dr. med. Gerd Reuther
Der in Thüringen lebende Facharzt für Radiologe und Privatdozent ist durch seine radikale Medizinkritik und seinen Bestseller „Der betrogene Patient“ (2017) einer breiten Öffentlichkeit bekannt. Aufgrund fundamentaler Bedenken, als Arzt nur noch Erfüllungsgehilfe einer unmenschlichen Medizinindustrie sein zu können, beendete er vorzeitig seine erfolgreiche Karriere in leitenden Positionen an verschiedenen deutschen und österreichischen Kliniken. Zahlreiche seiner kritischen Artikel legen die Diskrepanzen zwischen ärztlichem Handeln und dem Heilgedanken offen. In seinem Buch „Die Kunst, möglichst lange zu leben“ (2018) zeigt Reuther die Faktoren für ein natürliches langes und gesundes Leben auf. Im kommenden Jahr erscheint „Heilung Nebensache! Eine kritische Geschichte der Medizin von Hippokrates bis Corona“.

„In einem Land, in dem es sich lohnt, zu leben, gibt es keine politischen Lager. Es gibt nur Menschen, die Sachentscheidungen nach bestem Wissen und Gewissen treffen.“


Dr. med. Claus Köhnlein
hatte sich in den vergangenen Monaten wiederholt aus medizinischer Perspektive gegen die aus seiner Sicht unverhältnismäßigen Corona Maßnahmen ausgesprochen. Insbesondere sieht er die zunehmende Gefahr einer „Gesundheitsdiktatur“. Das Handeln der Regierung ist für viele Bürgerinnen und Bürger nicht mehr nachvollziehbar.

„Im Gegensatz zu Italien, Spanien und Frankreich haben wir in Deutschland kaum antivirale Substanzen eingesetzt. Deswegen waren die Auswirkungen der Krankheit weniger dramatisch“


Prof. a.D. Dr. Harold Eymer
Der in Hamburg praktizierende Arzt Dr. Harold Eymer ist einer unserer Mitglieder in dem neu gegründeten Landesverband Hamburg.

Ebenso ist es in der Politik. Unsere Gesellschaft besteht aus vielen Menschen, deren Bedürfnisse in alle Entscheidungen einfließen sollten. Eine basisdemokratische Ebene, die das Einbringen möglichst aller Ansichten und Erkenntnisse in das politische System fördert und möglich macht, ist ein neuer Ansatz in unserer politischen Struktur. Dieses dann auch noch auf eine achtsame und nachhaltige Art umgesetzt, bringt uns dem Konzept der ganzheitlichen Betrachtung näher.

Prof. a.D. Dr. Harold Eymer

Der in Köln geborene und dort seit 18 Jahren in eigener Kanzlei tätige Rechtsanwalt Dirk Sattelmaier, ist im Januar 2021 der Partei „dieBasis“ beigetreten. Damit will er seine anwaltliche Arbeit im Bereich der Bürgerrechte auch politisch weiterführen. Es sei deutlich geworden, so Sattelmaier, „dass das derzeitige Regierungshandeln in Deutschland gravierende verfassungsrechtliche Fragen und Probleme aufwirft, die möglicherweise die freiheitlich-demokratische Grundordnung nachhaltig gefährden“. Sattelmaier ist vor allem als Strafverteidiger tätig. Er ist 1.Vorsitzender des „Anwälte für Aufklärung e.V.“. Der 2020 gegründete Verein hat es sich nach eigenen Angaben zur Aufgabe gemacht, auf verfassungsrechtlich relevante Fragen und auch Probleme hinzuweisen, welche derzeit vor allem in Bezug auf die weitreichenden Anti-Corona-Maßnahmen gehäuft auftreten. 

„Ich habe mich entschieden, in einer Zeit von massivsten Grundrechtseinschränkungen seit Bestehen der Bundesrepublik Deutschland, mich zum ersten Mal einer Partei anzuschließen, um zu versuchen, sowohl der Freiheit wie auch den Bürgern ein politische Stimme der Vernunft anzubieten. Dabei habe ich mich der Partei „Die Basis“ angeschlossen.

Ich möchte zusammen mit allen dort – u.a. natürlich mit meinem sehr geschätzten Kollegen Markus Haintz – diesen Weg gemeinsam gehen und so versuchen, auch politisch dem Rechtsstaat wieder auf die Beine zu helfen.

Ich freue mich auf die Zusammenarbeit“
Dirk Sattelmaier

Nach oben scrollen